Deutsche männer weicheier. Zana Ramadani (3): Die Weicheier sind keine Männer

Warum sind viele Deutsche Männer oder mir kommt es nur so vor? (Liebe und Beziehung, Filme und Serien)

Deutsche männer weicheier

Ich wurde geprägt, unser Vater war ein Tyrann, ich bin ein Teil von ihm und ich wollte das nicht weitergeben, meine Kinder taten mir leid noch bevor sie geboren werden konnten und deshalb entschloss ich mich, ihre Seelen anderen Eltern anzuvertrauen. Und kann sie nicht selbst für sich sprechen? Und was sie anderen unterstellen. Doch das Statement, das dann folgt, sorgt wahrlich für Irritationen. Das hab ich erst vor 2 Jahren erfahren. Frauen, die den Mann respektieren und ihren eigenen Platz kennen. Ebenso läßt mich die Erinnerung an das massenhafte Rückgratbrechen unserer väterlichen Vorbilder aus der Kriegszeit nicht los.

Nächster

Warum sind viele Deutsche Männer oder mir kommt es nur so vor? (Liebe und Beziehung, Filme und Serien)

Deutsche männer weicheier

Alle anderen Männer werden nur noch als Niceguys und Weicheicher gezeigt. Denen graust es vor nichts, Hauptsache sie kommen erst einmal in das gelobte Land. Wenn jeder seine Aufgaben im eigenen Bereich wahrnimmt, ist das der beste Schritt die Zukunft nicht weiter zu sabotieren. Aber anschließend kann es einem schon einmal so ähnlich ergehen wie dem Reiter nach der Überquerung des Bodensees. Endlich was bad ass-mässiges und nicht diese ewige weicheier-scheisse die einem überall begegnet! Selbstbewusste Frauen denken nicht mehr daran, Haus und Kinder als natürliches Revier weiblicher Alleinunterhaltung zu verstehen, sondern fordern die aktive Teilnahme der Männer heraus. Ein starker Vater wird seinen Sohn zum Mann erziehen. Trotz derartiger frühen Kindheitserfahrungen kam ich von einem Besuch im zertrümmerten Köln völlig verstört zurück.

Nächster

Sophia Thomalla beschimpft deutsche Männer

Deutsche männer weicheier

Natürlich nur, im Namen des Guten. Also irrt der junge Mann haltlos und bindungsunwillig umher im Frauenland, in dem die prägende Bildungs- und Kulturbranche weitgehend feminisiert ist: Erzieherinnen, Lehrerinnen, Kulturamtsleiterinnen, Moderatorinnen. Ihm gefällt einfach die entspannte Atmosphäre. Und noch eine Sache ist seltsam. Doch den traditionellen Erwartungen zu genügen, reicht heute nicht mehr: Dass Männer im Haushalt mit anpacken, sich der Familie widmen, Windeln wechseln und Wäsche waschen finden Frauen heute ganz normal. Sie unterstellen mir, dass ich mich augegeben hätte.

Nächster

Wieso sind wir heutigen jungen Männer solche weicheier? (Menschen, Deutschland, Gesellschaft)

Deutsche männer weicheier

Bereits im Vorfeld entschuldige ich mich bei den hiesigen Lesern für meine Direktheit. Zum Beispiel: Asiatische Männer - sie sind klug und arbeitsam. Dann habt ihr ein anderes Bild. Habe dafuer aber Verstaendnis, weil ich auch mal so verbissen war, bis ich lernte loszulassen. Das geht so lange, bis die Wirtschaft Zusammenbricht. Wer traut sich da noch zu verteidigen? Männern sind auch Menschen unf dürfen weinen und damals hat es als schwach gegeltet, heute nicht.

Nächster

Sophia Thomalla beschimpft deutsche Männer

Deutsche männer weicheier

Spätestens dann kommt die Frau im Feministenmonster heraus, klimpert mit den Wimpern und sagt, dass ihr das zu schwer ist oder dass sie davon keine Ahnung hat. Eine Meinung, mit der die 29-Jährige offenbar nicht alleine da steht. Das Leben ist ein Kampf und wenn man den aufgiebt hat man verloren, dem großen Bruder ist das nur recht solange seine Lemmige nicht unruhig werden. Ich bin heute schon älter als er damals war. Aber ist die Angst — und damit zugleich die Schwäche — nicht sogar anerzogen, familiär wie staatlich? Alle haben ihre positiven sowie negativen Vermutungen. Zwei Monate sind zu wenig Für Peter Kasza war von Anfang an klar, dass er in Elternzeit gehen will. Die Altparteien beuten uns zu Gunsten der Infiltranten aus weil diese zu schwach sind sich selbst zu erhalten nicht anders als bei uns Kinder und Behinderte.

Nächster

Nichts für schwache Nerven!

Deutsche männer weicheier

Hier im Lande ist die Lage auch nicht viel besser. Nein, hier ist Frau ganz konservativ: Statusmäßig muss der Mann ebenbürtig sein. Und zwar mit totaler Menschenwürde. Und zu essen gab es täglich nur gekochte Melde. Alleine sind sie feige und sprachlos, aber in der richtigen Gemengenlage, mit jemandem, der ein Ziel ausruft, wird aus ihnen Lynchmob. Das haben sie so gelernt — und das echte Leben auf der Straße verlernt. Jemand, der nicht gelernt hat Konflikte durch Worte auszutragen, schlägt zu.

Nächster